Thorstens Genussblog
Καλή όρεξη – Guten Appetit

Καλή όρεξη – Guten Appetit

Mmmmh, um zu erklären, warum dieses Essen zustande gekommen ist, muss ich meiner tiefsten Kindheit wühlen….

Seit ich denken kann, lädt meine Großmutter ,väterlicherseits, zum Essen in die „Glück Auf Deele“ in Salzgitter Gebhardshagen (ja, da bin ich geboren und schäme mich keinesfalls dafür!) ein, wenn der jährliche Festumzug zum Schützenfest stattfindet. Dieses Jahr soll es laut Medienberichten übrigens der größte Umzug der Geschichte gewesen sein!

Aber nun zum Essen:

Ich persönlich habe mich relativ schnell darauf festegelegt dort griechisch zu essen. In der Regel gönne ich mir den sogenannten „Zigeuner Teller“ von der Karte. Ein klassischer Grillteller (Leber, Suzuki, Suflaki, Gyros, Schweinesteak und als Beilage Pommes Frites und Krautsalat), dem, für meinen Geschmack, noch ein Suflaki Spieß fehlt. Also bestelle ich diesen Teller  und ergänze diesen mit einer Portion Zaziki (Aufpreis: 3,50€) und einem kleinen Suflaki Spieß (Aufpreis: 3,60€).

Meine Empfehlung: Zigeunerteller mit einem kleinen Suflaki Spieß als Ergänzung
Meine Empfehlung: Zigeunerteller mit einem kleinen Suflaki Spieß als Ergänzung

Ich muss gestehen, dass ich diese Kombination an griechischen Fleischspezialitäten bis zu diesem Zeitpunkt (und da möchte ich das Gyros besonders positiv hervorheben) noch nicht in dieser Qualität und mit diesem Geschmack zu essen bekommen habe. Dabei sei erwähnt, dass ich während meines Informatik Studiums ein Praxissemester auf Kreta (also auf einer griechischen Insel) zubringen durfte, wo ich Gyros nach traditioneller Art in Hülle und Fülle verkosten konnte.

Selbst in einer gastronomisch wesentlich besser aufgestellten Stadt wie Braunschweig bin ich immer noch auf der Suche nach einem ähnlich guten Gyros.

Kürzlich waren wir mal wieder in einem der hochgelobtesten griechischen Restaurants der Stadt und ich kann den Hype, der um dieses Lokal gemacht wird, auch beim dritten und definitiv auch letzten, Besuch nicht nachvollziehen!

Extravagante Variationen, wie Gyros in Metaxasauce mit Käse überbacken,  sind auf der Karte der Glück Auf Deele nicht zu finden.

Grundsätzlich scheint das aber dem Erfolg dieses Restaurants keinen Abbruch zu tun! Immer wenn ich dort bin, ist das Lokal sehr gut besucht.

Man sollte schon reservieren, da es ansonsten durchaus passieren kann , dass man, selbst im beschaulichen Salzgitter Gebhardshagen, keinen Platz mehr ergattern kann.

Ergänzend zu meinen persönlichen Präferenzen kann ich noch erwähnen, dass Freunde, deren kulinarischen Aussagen ich durchaus Vertraue, sowohl die Scampis, als auch das Filetsteak, als herausragend einstufen.

Hinzu kommen noch die durchaus moderaten Preise:

  • Scampi „7 Stück“ mit Kräuterbrot, Knoblauchbutter und gemischtem Salat für 19,50
  • Filetsteak mit Pommes Frites und Pfifferling-Rahm-Sauce (saisonbedingt) für 24,-€
  • Zigeunerteller,wie oben im Text beschrieben für 12,50€

Ach übrigens, was einen Besuch besonders interessant macht: Die Glück Auf Deele, ist wie der Name auch schon andeutet, nicht in griechischer Hand, sondern vor vielen Jahren durch die Familie Fischbach eröffnet worden, und seitdem auch durch diese betrieben.

Umso bewundernswerter, dass die griechische Küche in dieser Form gelingt.  Daumen hoch

Tipp meinerseits: Geht hin und esst griechisch!!!!!!

Bei der Weinbegleitung habe ich mich allerdings auf ein deutsches Erzeugnis fixiert:

Rotwein: Lemberger, trocken aus Württemberg
Rotwein: Lemberger, trocken aus Württemberg

Für 4,50€ pro Glas (0,2l) ein schöner Begleiter.

Bitte beachten: Sollte man zu einem Feiertag oder an einem Tag an dem in Gebhardshagen ein Mega-Event, wie das alljährliche Schützenfest, stattfindet, einkehren wollen, kann es sich zutragen, dass eine vom Umfang reduzierte Speisekarten angeboten wird. Meine Familie und ich wurden bislang nicht enttäuscht, da durch Improvisation auch unsere Wünsche der Standard Karte erfüllt werden konnten, ich will nur auf die Eventualität hinweisen.

#suflaki #gyros #glueckaufdeele #schuetzenfest #bier #wein #zigeunerteller #pommes #zaziki #salzgitter #lemberger #thorstensgenussblog #suziki #scampis #weinauswuerttemberg #krautsalat #pfifferlinge #ouzo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: