Thorstens Genussblog

Pizza mal anders

Als erstes „Projekt“ im Jahr 2018 habe ich mich mal an etwas ganz anders gewagt. Pizza kennt ja nun jeder, aber ich nehme nun drei, nicht allzu übliche, Varianten in Angriff:

  1. Pizza mit Schinken vom Hirsch, Rucola und Parmesan
  2. Pizza mit Wilschwein Salami und Champignons
  3. Pizza mit Birnen und Gorgonzola

Einigen von Euch wird die ein oder andere Zusammenstellung komisch vorkommen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt…..

Als Grundlage habe ich als Tipp meines Wildhändlers vom Wildwurstladen, von dem ich auch den Schinken und die Salami bezogen habe, das Rezept für den Teig erhalten. Es ist eine Schöpfung von der Webseite „Steinbackofenfreunde„.

Für die Pizza Sauce bin ich selbst ein wenig kreativ geworden und habe passierte Tomaten mit einer Pfeffermischung (Pfeffer Symphonie von Ankerkraut) und  einem Schuss milden Rum verrührt. Wem es fehlen sollte, kann auch italienische Kräuter hinzufügen, ich habe darauf verzichtet.

Pizza mit Schinken vom Hirsch, Rucola und Parmesan

Den nach Rezept zubereiteten Teig mit der Tomatensauce bestreichen und im vorgeheizten Ofen auf Umluft mit möglichst hoher Temperatur (250° C) backen.

Ist der Teig gar, den in dünne Scheiben geschnittenen Schinken darauf verteilen und nur kurz anwärmen. Auf keinen Fall zu lange im Ofen lassen. Sobald der Schinken ein wenig Temperatur erreicht hat, nach Geschmack Rucola auf der Pizza verteilen und mit gehobelten Parmesan garnieren.

Pizza-mit-Schinken-vom-Hirsch-Rucola-und-Parmesan

Pizza mit Wilschwein Salami und Champignons

Den nach Rezept zubereiteten Teig mit der Tomatensauce bestreichen, mit der dünn geschnittenen Salami und den in Scheiben geschnittenen Champignons (ich bevorzuge übrigens braune) belegen. Abschliessend einen nicht zu kräftigen Käse darüber reiben. In meinem Fall habe ich mich für einen Gouda entschieden.

Im vorgeheizten Ofen auf Umluft mit möglichst hoher Temperatur (250° C) backen.

Pizza-mit-Wilschweinschinken-und-Champignons

Pizza mit Birnen und Gorgonzola

Den nach Rezept zubereiteten Teig mit Olivenöl beträufeln, mit in Scheiben geschnittenen Birnen und ein wenig Gorgonzola belegen. Anschliessend ein wenig Pfeffer darüber mahlen und im vorgeheizten Ofen auf Umluft mit möglichst hoher Temperatur (250° C) backen. Auf Tomatensauce habe ich bei dieser Variante verzichtet.

Pizza mit Birnen und Gorgonzola

Die Backzeiten habe ich bewusst nicht angegeben, da diese variieren kann. Am Besten werft Ihr, solltet Ihr der Versuchung erliegen diese Varianten auch mal ausprobieren zu wollen, öfter mal einen Blick in den Ofen und entscheidet selbst, wann die Pizza knusprig genug für Euch ist.

Tipp 1: Möglichst nah eine Steinofenpizza kommt man, wenn man die Pizza auf einem gut vorgeheizten Pizzastein (die gibt es regelmäßig im Angebot in Supermärkten) backt.

Tipp 2: Die Sauce erst auf dem Teig verteilen, wenn dieser schon im Ofen ist. Macht man dies vorher, fällt es schwer, den Teig unfallfrei in den Ofen zu bekommen.

Ich hoffe, meine Ideen haben Euch gefallen. Meinen Gästen hat es jedenfalls sehr gut geschmeckt!

#wildwurstladen #ankerkraut #pizza #wild #hirsch #wildschwein #steinbackofenfreunde #pizzamalanders #thorstensgenussblog #gorgonzola #birne #gouda #lecker #unbedingtausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: